Montag, 18. März 2019

Frisch geputzt!

Am 18. März machte sich ein tapferes Grüppchen von 9 Personen trotz Sturm und Schauern auf zu den beiden Stolpersteinen, für die die Kirchengemeinde die Patenschaft übernommen hat.
Die Steine müssen ja regelmäßig auch geputzt werden und bei der Gelegenheit konnten auch andere sie kennen lernen. Offenbar hatte vor einiger Zeit schon jemand anderes den Putzlappen ergriffen, dennoch wurden die beiden Stolpersteine schön poliert.

Zuerst ging es in die Forbacher Straße zum Stein von Georg Witt:

Ein wenig Poliercreme

Pastorin Riepkes poliert den ersten Stein





Nun glänzt er wieder

Pastorin Riepkes erzählt von Georg Witt

Nun sieht der Stein wieder schön aus und zieht hoffentlich die
Aufmerksamkeit der FußgängerInnen wieder auf sich


 Dann ging es zum Graudenzer Weg und dem Stein von Karl-Heinz Witt:

Da gibt es noch mehr zu putzen


Auch hier kommt die Polierpaste zum Einsatz

und es wird noch etwas zu Karl-Heinz Hitz erzählt.

Auch der zweite Stein sieht nun wieder gut aus.

Auf dem Dulsberg und in der ganzen Stadt gibt es noch zahlreiche andere Steine. Die Orte und Lebensgeschichten zu den Steinen finden Sie hier.

Fotos: Jessica Diedrich


Aufgeräumt

Schon sieht das Gelände wieder anders aus, die Steine wurden größtenteils bereits abtransportiert:


Das neue Fenster sieht jetzt schon nach Kita aus

Alle Steine sind schon weg

Und es wird ausgebaggert

Die Kirche ganz ungewohnt von der Seite

Fotos: Jessica Diedrich


Mittwoch, 6. März 2019

Weg

Sehen Sie was? Oder - eigentlich: Sehen sie was nicht?
Genau! Das Gemeindehaus. Nun ist es komplett abgerissen, auch die letzten Reste des Kita-Gebäudes sind weg:

 Ein Duchblick, den es so vorher nicht gab:


Hier stand die Kita

Nun nur noch ein Loch und Schutt

Er hat ganze Arbeit geleistet

Nur noch ein Haufen Steine


Freier Durchblick bis zum neuen Treppenturm

Da gibts noch einiges wegzuräumen

Fotos: Jessica Diedrich


Montag, 4. März 2019

Stolpersteine auf dem Dulsberg


Ein Rundgang begleitet von Pastorin Hannegret Riepkes

ACHTUNG! Dieser Termin ist richtig, der Termin in der Kirchenzeitung ist falsch!

Stolpersteine sind kleine Gedenktafeln, die im Boden verlegt sind. Sie erinnern an das Schicksal von Menschen, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt, ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden.

Gemeinsam wollen wir am
Montag, den 18. März um 14 Uhr
vom Nachbarschaftstreff aus zur Forbacher Straße und zum Graudenzer Weg gehen um dort etwas über die Stolpersteine von Georg Witt und Karl Heinz Hitz zu erfahren.

Bitte anmelden:
Nachbarschaftstreff, Elsässer Straße 15, 22049 Hamburg, Tel.: 6930094


Projektchor sucht Sänger_innen


Der Projektchor der Frohbotschaftskirche Dulsberg sucht Sänger_innen für den Gottesdienst am Gründonnerstag und den Einweihungsgottesdienst am Pfingstsonntag.

Sängerinnen und Sänger vom Dulsberg, aus Barmbek oder anderen Stadtteilen sind herzlich willkommen, dabei zu sein. Wir freuen uns über jede Verstärkung!


Proben ab 14. März.

Weitere Infos

Kindergottesdienst / Kirche mit Kindern

KimiKi in den Ferien!

Hallo liebe Kinder,
habt ihr in den Ferien schon etwas vor? Nein?
Dann kommt am 9. März 2019 von 11:00 bis 12:30 Uhr zur KimiKi in die Frohbotschaftskirche am Straßburger Platz.

Es geht um das Thema Wut. Seid ihr auch manchmal wütend? Dann seid ihr hier genau richtig. Wir werden eine Geschichte zum Thema Wut hören und uns spielerisch überlegen, wie wir unsere Wut loswerden können. Wir backen Wutbrote, singen und basteln.
Ich würde mich sehr freuen, euch begrüßen zu dürfen. Übrigens machen wir immer am 2. Samstag im Monat KimiKi!

Eure Regina Römer


Die weiteren Termine und Themen für KimiKi 2019
jeweils von 11:00 bis 12:30 Uhr
    • 9. März 2019
      Wohin mit der Wut
    • 13. April 2019
      Passion und Ostern
    • 11. Mai 2019
      Für Gott ist nichts unmöglich – Die unglaublichen Verheißungen
    • 8. Juni 2019
      kein KimiKi aber großes Pfingstfest mit Festgottesdienst am 9. Juni 2019
    • 13. Juli 2019
      Ganz schön weise – Sprichwörter und Redensarten aus der Bibel
    • 10. August 2019
      Mehr als Worte sagt ein Lied
    • 14. September 2019
      Achtung: Gottes Engel!
    • 12. Oktober 2019
      Von Anfang an und immer noch – Die Urgeschichte
    • 9. November 2019
      Tod und Leben
    • 14. Dezember 2019
      Im Kleinen das Große sehen: Advent und Weihnachten nach Lukas

Neue Kirchenzeitung

Die neue Kirchenzeitung liegt in den Kirchengemeinden und diversen Geschäften im Stadtteil aus.
Hier können Sie sie auch online lesen:

https://kirche-barmbek-dulsberg.de/index.php/kirchenzeitung


Herzliche Einladung zu den Passionsandachten

Sie sind herzlich eingeladen, sich ab Donnerstag 7. März jede Woche eine halbe Stunde Zeit zu nehmen, zur Ruhe zu kommen und mit Impulsen zum Thema und für den eigenen Weg Stärkung erfahren.

Die Gemeinde schließt sich mit den Passionsandachten der Aktion „7 Wochen ohne“ an.
Die Passionsandachten zur Fastenaktion „7 Wochen ohne“ haben in 2019 das Thema:
Mal ehrlich! Sieben Wochen ohne Lügen


Uhrzeiten:
Passionsandachten: 18:30 - 19 Uhr
Gründonnerstagsgottesdienst: 18 Uhr

Daten:
  • 07.03.2019: Die Wahrheit suchen
    (Passionsandacht)
  • 14.03.2019: Die Wahrheit erkennen
    (Passionsandacht)
  • 21.03.2019: Ehrlich zueinander sein
    (Passionsandacht)
  • 28.03.2019: Sich selbst nicht belügen
    (Passionsandacht)
  • 04.04.2019: Wahrhaftig leben
    (Passionsandacht)
  • 11.04.2019: Für die Wahrheit streiten
    (Passionsandacht)
  • 18.04.2019: Die Wahrheit erwarten
    (Tischabendmahl Gründonnerstag)
Kommen Sie vorbei!




Sonntag, 3. März 2019

Da steht ein Bagger im Büro!

... oder genauer da steht ein Bagger, wo mal das Büro war....

Der Abriss schreitet Stück für Stück voran.

Bagger im Büro

Der Gemeindesaal ist auch schon weg

Freier Durchblick

Das Pastorinnenbüro als Balkon

Schon ganz schön viel weg

2. OK das Büro der Kirchenmusikerin,
1. OG das Pastorinnenbüro
EG Küche und Flur

Viel Schutt

Die Kita ist auch bald dran



Fotos: Jessica Diedrich


Freitag, 1. März 2019

Weltgebetstag aus Slowenien



Am 1. Freitag im März fand wie jedes Jahr der Weltgebetstag statt, der in der Region Barmbek und Dulsberg gemeinsam gefeiert wird. Diesmal waren alle zu Gast inder Frohbotschaftskirche. in diesem Jahr kam der Weltgebetstag aus Slowenien. 

Mit einem Diavortrag über Land und Leute begann der Abend, dann folgte der Gottesdienst, den Frauen aus Slowenien vorbereitet haben und der auf der ganzen Welt gefeiert wurde.
Und zum Abschluß gab es Leckereien nach slowenischen Rezepten.
Unter anderem dieses wunderbare Gebäck, von Regina Römer gebacken und gemalt:


Vielen Dank an das WGT-Team aus den Gemeinden in Barmbek und Dulsberg für die liebevolle Vorbereitung und Durchführung

Fotos: Jessica Diedrich


Der Bagger nagt weiter

Der Bagger nagt weiter am Gemeindehaus und schafft ganz schön was weg.



Foto: Tomke Ande

 

Dienstag, 26. Februar 2019

Der Abriss beginnt

In den letzten Wochen wurde schon viel Gemeindehaus gewerkelt und der Abriss vorbereitet. Die Fenster wurden entfernt, Zwischenwände und Verschalungen.

Nun geht es los mit dem Abriss.

Zuerst ist der Querriegel dran.

Die Stöberstube ist schon weg,

Das Büro ist noch da

Hier war mal der Zuweg zur Stöbestube durch den Garten

Nun freier Durchblick

Auf der anderen Seite sieht es auf den
ersten Blick noch ganz intakt aus

Aber bei genauerem Blick fehlen die Fenster und auch drinnen hat sich einiges getan

Zwischen Kirche und Gemeindehaus kann man plötzlich
durchschauen bis zur Weißenburger Str

Der Kita-Teil sieht noch einigermaßen heil aus.

Fotos: Jessica Diedrich