Sonntag, 2. Dezember 2018

Der Gottesdienst zieht wieder in díe Kirche um

Am 1. Advent war es nun endlich so weit, der Gottesdienst konnte wieder in die umgebaute Frohbotschaftskirche umziehen. 
Dazu gab es einen großen Festgottesdienst, der im alten Gemeindesaal startete und dann mit einer Prozession über den Straßburger Platz in die Kirche ein.


Der Altar im Gemeindesaal / Gemeindehaus


Auch das Abendmahlsgeschirr zieht natürlich mit um


Es kamen so viele Gäste, dass es problematisch
wurde, für alle einen Platz zu finden






Der Chor singt




Pröpstin Astrid Kleist schenkt der Gemeinde ein neues Lektionar,
das auch an diesem Tag neu eingesetzt wird.




Das Licht vom Altar wird mittels
einer Laterne in die Kirche gebracht


Und nun geht es rüber


Der Kirchenvorstnd, die MitarbeiterInnen und Ehrenamtliche
tragen die Gottesdienstgegenstände hinüber





Durch den Nieselregen führt die Prozession
um die Baustelle herum in die Kirche


Die Gemeinde wurde mit Musik begrüßt


Pastorin Maren Wichern spricht die ersten Worte




Auch im neuen Bonhoeffer-Saal war es voll


Die Flamme und die Taufkerze wurden rüber getragen


Pastorin Hannegret Riepkes


Die Altarkerzen werden angezündet


So einige Regenschirme waren in Betrieb




Der Chor singt


im Lydia-Garten


Noch einmal singt der Chor








Der Kirchenvorstand und die Pastorinnen



Pröpstin Astrid Kleist, Pastorin Hannegret Riepkes
und Pastorin Maren Wichern

Alle Fotos: Caren Detje